Äthiopien

Land in Afrika

Äthiopien ist ein Binnenstaat im Nordosten Afrikas. Zur Zeit des Kaiserreichs Abessinien war das Land auch als Abessinien bekannt. Das Land grenzt an Eritrea, den Sudan, den Südsudan, Kenia, Somalia und Dschibuti. Wikipedia

HauptstadtAddis Abeba

Vorwahl: +251

Währung: Äthiopischer Birr

Bevölkerung: 94,1 Millionen (2013) Weltbank

Amtssprache: Amharische Sprache

Staatsform: Bundesrepublik, Parlamentarische Republik, Demokratie

Äthiopien

Land in Afrika

Äthiopien ist ein Binnenstaat im Nordosten Afrikas. Zur Zeit des Kaiserreichs Abessinien war das Land auch als Abessinien bekannt. Das Land grenzt an Eritrea, den Sudan, den Südsudan, Kenia, Somalia und Dschibuti. Wikipedia

HauptstadtAddis Abeba

Vorwahl: +251

Währung: Äthiopischer Birr

Bevölkerung: 94,1 Millionen (2013) Weltbank

Amtssprache: Amharische Sprache

Staatsform: Bundesrepublik, Parlamentarische Republik, Demokratie

Äthiopien

Äthiopien ist ein Land mit zahlreichen Kulturen. Aufgrund der unsoliden Entwicklung sterben sehr viele Menschen an Hungersnot. Da Äthiopien das unentwickeltste Land der Welt ist, sind wir auch dort mit Trinkwasserprojekten, Ernährungsprojekten und Bildungsprojekten am Helfen. Nach einer 3 wöchigen Äthiopien-Reise im Jahr 2015, in welcher auch der Leiter der Aktiven Jugend anwesend war, haben wir festgestellt, dass wir mehr Hilfe leisten müssen.

 

Für unser Grundschulprojekt in Schillaboda benötigen wir immer noch Sponsoren. Bei Gelegenheit werden wir auch dieses Projekt abschließen.

Aktuelles

Bildungszentrum Äthiopien

01.08.2016 - 01.12.2017

Äthiopien Shilabo

Geplant: 1 Grundschule 

Gesamtkosten: 102.500 €

Teilnahme: ab 1000 €

Namensschild für die Schule:  35.000 €

Gespendet bis heute: 1.000 €

In der Kleinstadt Shilabo leben etwa 1000 Kinder im Grundschulalter. Von diesen Kindern können zurzeit lediglich etwa ein Drittel eine entsprechende Schule besuchen. Schulgelder der Region belaufen sich auf etwa 50 Birr pro Monat - Bereits diesen Betrag können sich viele Familien der Stadt nicht leisten, sodass viele der Kinder ohne Schulbildung mit der Hoffnung auf ein besseres Leben möglichst schnell nach Europa fliehen bzw. auszuwandern möchten. Etwa 55 % der Stadtbevölkerung befindet sich im Schulalter. Davon können derzeit lediglich knapp 17% eine staatlich anerkannte Schule besuchen.

Eine Schule mit 4 Klassenräumen, einem Lehrerzimmer, einer kleinen Bücherei, einem Hausmeisterbüro-/Lager, sowie eine geschlechtsgetrennte Sanitäranlage wird gebaut. Des Weiteren werden sowohl eine Jungen-, als auch eine Mädchenwerkstatt in den zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten eingerichtet. Mit dem Bauprojekt soll die Grundbildung der jungen Menschen in Shilabo gewährleistet werden. Die Lernwerkstatt ermöglicht den Schülern praktische Erfahrungen mit theoretischen Lerninhalten zu verknüpfen und einen vereinfachten Einstieg in die weiterführende handwerkliche Berufsbildung zu ermöglichen. Die Verbesserung der Infrastruktur vor Ort wird garantiert der Flucht nach Europa entgegenwirken - das ist das Ziel unseres Projekts und schließlich auch das Ziel der Aktiven Jugend.

Das Projekt wird zur Verbesserung der Grundbildung der Jugend in der Provinz Shilabo, Äthiopien beitragen. 

Die Zielgruppe unseres Projekts sind Jugendliche, die weder in der staatlichen Struktur noch im Arbeitsmarkt und in Privatinitiativen keinerlei Perspektiven mehr in ihrem Heimatland sehen. Wir, Aktive Jugend e.V., sind stark davon überzeugt, dass wir mit unserem Pilotprojekt den wenigen Schülern in Shilabo ein für die Menschen in ihrem Umfeld wichtige und praktikable handwerkliche Berufsausbildung (Grundkenntnise in Holz und Schlosser) ermöglichen. Aufgrund der verbesserten Berufschancen werden mit Sicherheit viele Jugendliche in ihrem Land bleiben. Wenn das Projekt realisiert wird, werden diese jungen Menschen sich zweimal überlegen, ob sie sich auf den gefährlichen und riskanten Weg nach Europa machen. Eine fachspezifische Aufklärungskampagne wird parallel zu der handwerklichen berufsausbildenden Maßnahme laufen. Unser Afrika Projekleiter, Herr Dilp.-Ing. Ahmed-Mohamud steht als Dolmetscher und Übersetzer bundesweit seit über 20 Jahren mit vielen Behörden in Kontakt, die mittelbar oder unmittelbar mit Flüchtlingen zu tun haben. Er hat uns bestätigt, dass viele Flüchtlinge ihr Heimatland nicht verlassen würden, wenn sie vor Ort eine verbesserte Berufsperspektive hätten. Die Aktive Jugend ist davon überzeug, dass durch diese vereinfachte berufsbildende Maßnahme viele junge Menschen in der Region Shilabo in ihrem Heimatland bleiben werden, statt nach Europa auszuwandern.

WASSER

Aktive Jugend e.V. ist räumlich sehr weit weg von Äthiopien bzw. Afrika, aber seine helfende Hand erreicht die Menschen vor Ort, wie hier in Haadaw - Äthiopien

Ein defekte Wasserpumpe-Aggregate in Kabri-Dahar ( ca. 80.000 Einwohnern) in Äthiopien.

Funktionsprüfung durchgeführt! Wasser ist da.

​Aktive Jugend Jigjiga - Äthiopien hat der zweite Brunnen mit einer Tiefe von 22 m vor kurzem erfolgreich installiert. Das ist eine riesen Erleichterung insbesondere für die Nomad-Frauen, die aus dieser Tiefe tagtäglich Wasser holen müssten

Bildung in Äthiopien

Bildung in Äthiopien

Bildung in Äthiopien

BILDUNG

WAKIF

Waisenkinderprojekt in Äthiopien

Wir unterstützen in Kenia Familien, die sich um Waisenkinder kümmern. In der Regel bekommen Familien vierteljährlich eine finanzielle Unterstützung. Da die Spendenkasse eine sehr große Rolle spielt, richten wir uns auch an Sie. Das Waisenkinderprojekt in Äthiopien ist ein sehr besonderes Projekt der Aktive Jugend. Seien Sie mittendrin, statt nur daneben! Unterstützen Sie jetzt! Solange die Menschheit noch lebt, werden wir Waisenkindern in Not helfen! Nur mit 30€ im Monat können Sie uns dabei unterstützen.

Einige Waisenkinder in Jigjiga - Äthiopien in der Obhut von Aktive Jugend haben zum ersten Mal in ihrem Leben dank Aktive Jugend Eiskrem genießen dürften. Das war für sie unbeschreiblich ein großartiges Erlebnis.

Ein fröhliches Moment für einigen allein erziehenden Müttern von Waisenkinder und alte Witwen in Jigjiga - Äthiopien bei der Entgegennahme von Aktive Jugend Spendengelder für die Lebensunterhalt und für den Schulbedarf ihrer Waisenkinder.

SOFORTHILFE

AKTIVE JUGEND  unterstützt  zahlreiche arme, kinderreiche Familien mit Lebensmittelpaketen (LEMIPA)

Aktive Jugend jigjiga-Äthiopien verteilt weiterhin LeMiPa (Lebensmittel-Pakete) unter den Bedürftigen Nomaden-Witwen in abgelegten Ortschaften in Südostäthiopien

News & Presse

Aktive Jugend freut sich über sein jüngstes Mitglied Zaki, hier im Büro in Jijiga, Äthiopien!!

Nach langen und sachlichen Diskussion zwischen Abdulkadir Shimbir, einem engagiertem Bürger und dem Bürgermeister Shilabos - Äthiopien, stellt der dortige Gemeinderat kostenlos ein Grundstück für die von Aktive Jugend geplante "Shilabo Primary School" zur Verfügung. Aktive Jugend muss lediglich die anfallenden Steuern übernehmen. Wir möchten Sie mit der Frage ansprechen, ob Sie sich am Shilabo-Schulprojekt als Sponsor beteiligen möchten, womit uns die Finanzierung des Steueranteils ( 6.454,60 USD) leichter fallen würde.

BILDER & VIDEO

1/2