Bildungszentrum Shilabo

December 2, 2016

 

In der Kleinstadt Shilabo leben ca. 1000 Kinder im Grundschulalter. Von diesen Kindern können zurzeit lediglich etwa ein Drittel eine entsprechende Schule besuchen. Schulgelder der Region belaufen sich auf etwa 50 Birr pro Monat - Bereits diesen Betrag können sich viele Familien der Stadt nicht erlauben, sodass viele der Kinder ohne Schulbildung auf ein späteres Leben, nur das Ziel haben schnelste möglich nach Europa zu fliehen bwz. auszuwandern. Von den ca. 55 % der Stadtbevölkerung, welche sich im Schulalter befindet, besucht derzeit knapp 17% eine staatlich anerkannte Schule. 

Eine Schule mit 4 Klassenräumen, einem Lehrerraum, einer kleinen Bücherei, einem Hausmeisterbüro/Lager, sowie einer Geschlechter getrennten Sanitäranlage werden gebaut und eine Jungen- sowie eine Mädchenwerkstatt werden in den zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten eingerichtet. So wird die Grundbildung der jungen Menschen in Shilabo gewährleistet. Die Lernwerkstatt ermöglicht den Schülern praktische Erfahrungen mit theoretischen Lerninhalten zu verknüpfen und einen vereinfachten Einstieg in die weiterführende handwerkliche Berufsbildung zu ermöglichen und das wird garantiert den Heimatflucht nach Europa entgegenwirken - das ist das Ziel unseres Projekts und schließlch auch das Ziel von Aktive Jugend. 

Das Projekt wird zur Verbesserung der Grundbildung der Jugend in der Provinz Shilabo, Äthiopien beitragen. 

Die Zielgruppe unseres Projekts wird jugendlichen, die weder von der staatlichen Strukturen noch von der Arbeitsmarkt und von Privat-Initiativen keinerlei Perspektiven mehr in ihrem Heimatland sehen. Wir, Aktive Jugend e.V., sind wir sehr davon überzeugt, wenn wir mit diesem Pilotprojekt den wenignigen Schülern in Shilabo ein für die Menschen in ihrem Umfelt wichtige und praktikable handwerkliche Beruf (Grundkenntnise in Holz und Schlosser) ermöglichen, werden mit Sicherheit viele jugend Menschen in ihrem Land bleiben. Wenn diese Möglichkeit Realität wird, werden diese jungen Leute zwei Überlegen bevor sie sich auf die gefährliche und riskante Weg nach Europa machen. Eine Fach spezifische Aufkärungs-Kampangne wird parallel zu der handwerkliche Berufbildende Maßnahme laufen. Unsere Afrika Projekleiter, Herr Dilp.-Ing. Ahmed-Mohamud steht als beedidigter Dolmetscher und Übersetzer bundesweit seit über 20 Jahren mit vielen Behörden, die mittelbar oder unmittelbar mit Flüchtlinger zu tun haben. Er hat uns bestehtigt, dass viele Flüchtlinger würden nicht ihre Heimatland nicht verlassen, wenn sie in ihrem Heimat das geringste Berufs-Perspekt hätten. Aktive Jugend ist sehr davon überzeug, dass durch diesen vereinfachten berufsbildene Maßnahmen viele Jungen Menschen in der Region Shilabo davor zu hindern aus ihren Heimatland nach Europa auszuwandern.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuell

Hicret Dorf

September 19, 2018

1/10
Please reload

Archiv

October 25, 2019

October 25, 2019

January 4, 2019

Please reload