Wasser

Der Zugang zu sauberem Wasser ist nicht überall auf der Welt selbstverständlich. Vor allem in den ländlichen Regionen Afrikas und Asiens müssen hunderte Millionen Menschen aus Flüssen, Seen oder verschmutzen Wasserstellen ihr Trinkwasser beschaffen. Die Folgen sind Infektionen und Parasitenbefall, oft mit tödlichem Ausgang. In den Entwicklungsländern sterben jährlich 1,8 Millionen Kinder alleine an den Folgen von Darminfektionen, die unter anderem durch verunreinigtes Wasser verursacht werden. Wir möchten speziell mit unseren Wasserversorgungsprojetken verbeugend handeln. Extremer Wassermangel prägt den Alltag der Menschen um wenige Eimer zu beschaffen, sind sie gezwungen, täglich mehrere Kilometer Fußweg zurückzulegen. Vielen Menschen steht weniger als 20 Liter Wasser (Deutschland 121 I.) am Tag zur Verfügung.   Aktive Jugend e.V. baut Brunnen und Wassersammelbecken, in denen Regenwasser gespeichert wird. Durch ihre spenden wurde schon in Kenia/ Spaju Wasserversorgung durch tiefbrunnen und weitere regenwassersisternen gesichert, weitere brunnen in Äthopien und Banglades werden fortgesetzt.

Wasser

Der Zugang zu sauberem Wasser ist nicht überall auf der Welt selbstverständlich. Vor allem in den ländlichen Regionen Afrikas und Asiens müssen hunderte Millionen Menschen aus Flüssen, Seen oder verschmutzen Wasserstellen ihr Trinkwasser beschaffen. Die Folgen sind Infektionen und Parasitenbefall, oft mit tödlichem Ausgang. In den Entwicklungsländern sterben jährlich 1,8 Millionen Kinder alleine an den Folgen von Darminfektionen, die unter anderem durch verunreinigtes Wasser verursacht werden. Wir möchten speziell mit unseren Wasserversorgungsprojetken verbeugend handeln. Extremer Wassermangel prägt den Alltag der Menschen um wenige Eimer zu beschaffen, sind sie gezwungen, täglich mehrere Kilometer Fußweg zurückzulegen. Vielen Menschen steht weniger als 20 Liter Wasser (Deutschland 121 I.) am Tag zur Verfügung.   Aktive Jugend e.V. baut Brunnen und Wassersammelbecken, in denen Regenwasser gespeichert wird. Durch ihre spenden wurde schon in Kenia/ Spaju Wasserversorgung durch tiefbrunnen und weitere regenwassersisternen gesichert, weitere brunnen in Äthopien und Banglades werden fortgesetzt.

Im Niemandsland bei Menschen in Not, Aktive Jugend e.V. ist vor Ort präsent und hilft.

Besuch Eine Wasserversorgungs statition in Kandahar Äthiopien

Flüchtlingsdrama ohne Zeugen in Kenia

Tausende Menschen müssen das größte Flüchtlingslager der Welt "DADAAB“ , in Kenia verlassen und in ihre von Dürre geplagte Heimat zurückkehren. Im Grenzgebiet zwischen Somalia und Kenia harren tausende Menschen ohne Nahrung und Behausung aus.Retten Sie mit uns gemeinsam die Menschen in Südsomalia und Nordostkenia vor dem Verdursten!Die Miete eines LKWs mit einem 10.000 Liter Wassertank kostet am Tag 800 US-Dollar.

Wasserbrunnen  Bangladesch       
         
01.10.2014 - 01.01.2017

Tief-Wasserbrunnen: 1.000€

Trinkwasser-Bohrtiefe: ca. 300 m

mit Handpumpe

 - Inklusive Namensschild -

83 Brunnen für die armen Familien in Bangladesch. Der Brunnenbau in Bangladesch ist eine anstrengende Knochenarbeit! Wir bedanken uns bei allen, die für den Brunnenbau gespendet und so die Verwirklichung ermöglicht haben. Vielen Dank!

"Macht mit im Kampf gegen das grausame Verdursten“


Noch immer haben fast 800 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Laut Schätzungen der United Nations werden bis zu 1,8 Milliarden Menschen in Ländern und Regionen mit absolutem Wassermangel leben. Darunter fallen auch unsere Projektländer in Afrika: Somalia, Kenia und Äthiopien. Die Aktive Jugend kämpft seit ihrer Gründung entschlossen gegen den Wassermangel an und hat viele Brunnen und ein Baggerseen in den betroffenen Länder fertiggestellt.
Mitte September 2016 fliegt ein Aktive Jugend Team nach Ostafrika um zehn Solarwasserpumpen in den Projektländern Somalia, Kenia und Äthiopien zu installieren. Diese Solarwasserpumpen machen folgende überholte Wasserversorgungssysteme überflüssig:
- teure, mit Stromaggregaten betriebene Wasserpumpen, die unerschwingliche Mengen an Treibstoff verschlingen,
- Windmühlen, die nur dann Wasser pumpen, wenn es windig genug ist – was leider nicht oft der Fall ist.
Der Preis für eine komplette Solar-Brunnen-Pumpe in Afrika beträgt 5750,- Euro.
Der/Die Sponsor/in kann sich entscheiden ob er/ sie die ganzen Kosten oder nur einen Teil der Anlage übernehmen will.
Durch die Teilung der Kosten greift die Aktive Jugend auf die Idee des „Projekt-Sharings" zurück, da somit mehrere Sponsoren eine Anlage finanzieren können.
Gerne können Sie sich an der Gestaltung Ihres gespendeten Brunnens beteiligen, z.B. können Sie sich für ein Projektland entscheiden, in welchem der Brunnen gebaut werden soll. Daneben besteht die Möglichkeit "Ihrem" Brunnen einen Namen zu geben. Schön wäre es auch, wenn Sie den Ort nach der Fertigstellung der Brunnenanlage besuchen könnten, um sich selbst ein Bild zu machen, welch großen Nutzen Ihre Spende für Mensch und Tier hat.
Wie Sie sich vorstellen können, bedarf es einer gewaltigen logistischen und organisatorischen Vorbereitung.